Großartige Leistung reicht (noch) nicht zum Aufstieg

Geschrieben von Daniel C..

Es hat leider nicht sollen sein, da verlierst du in der Rückrunde kein einziges Spiel und dann gleich zwei an einem Tag. Gegen sehr starke Meidericher ging bereits das erste Spiel vor über 50 Zuschauern mit 7:9 verloren. Es war das Spiel der vergebenen Chancen. Besonders das Anfangsdoppel in dem Lukas und Stivin bereits 2:0 führten ging noch verloren. Aber auch im Abschlussdoppel war man bereits 2:1 vorne und gab es noch ab. Im ersten Spiel waren vor allem Lukas und Ersatzmann Tobias die Punktegaranten. Je zwei Einzelsiege gelangen den beiden.

Im zweiten Spiel unterlag Altenessen dem TuS Sundern ebenfalls mit 7:9. Dabei führte man bereits mit 5:2 und 7:5. Erst im Endspurt konnte Sundern dann das Spiel drehen. Besonders ärgerlich für Altenessen, da ein 9:7 Erfolg zum Aufstieg gereicht hätte. Leider war hier besonders das untere Paarkreuz von Sundern herausragend, so dass diese dort alle vier Punkte erzielen konnten. Einmal mehr überzeugte jedoch Lukas, aber auch Stivin mit zwei Einzelerfolgen. Gemeinsam konnten die beiden auch das Anfangsdoppel gewinnen.

Was bedeutet das nun für Altenessen. Zunächst einmal Gratulation an Meiderich und auch an Sundern zum verdienten Aufstieg in die Verbandsliga. Altenessen ist damit Stand 07.05. nicht aufgestiegen. Jedoch gibt es noch berechtigte und auch große Hoffnung. Vier Teams haben sich nicht durchsetzen können, davon ein Team, welches vierter in seiner Gruppe wurde und demnach bereits hinter uns in der Anwartschaft-Reihenfolge platziert ist. Nach derzeitigem Stand ist noch ein Aufstiegsplatz zu vergeben. Altenessen wird also gegen die anderen Gruppendritten aus Bonn und Menne um diesen letzten sicheren Aufstiegsplatz spielen. Wird man im ungünstigsten Fall hier dritter, belegt man den Anwartschaftsplatz Nummer 2. Ziehen also zwei Teams aus einer der sechs Verbandsligen zurück, greifen die Anwartschaften und Altenessen würde doch noch aufsteigen. Jedoch stehen die Chancen gegen Menne und Bonn aber gut, da diese nicht so gut besetzt sind, wie das die Gegner am Wochenende waren. Wir drücken also weiterhin die Daumen und berichten wann und wo die zweite Relegationsrunde stattfinden wird.

Fotos vom Wochenende folgen