Noch 2 Tage: Interview mit der Nummer Eins von Velbert, Marvin Dietz u.a. über das Altenessener Duell und die Altenessener Mannschaft

Geschrieben von Daniel C..

IMG-20180314-WA0003Daniel hat sich nach dem Interview mit Stefan Bartmann auch ein Spieler der Gäste geschnappt. Jedoch nicht nur irgendeinen Spieler, sondern Marvin Dietz, Nummer Eins von Union Velbert III mit einem QTTR von 1967 Punkten. Er stand Rede und Antwort vor dem Spitzenspiel (Daniel=D, Marvin=M):

D: Marvin, was erwartest Du von dem Spitzenspiel Altenessen gegen Velbert am Wochenende?
M: Ich denke, dass es ein ähnlich knappes Spiel wird, wie in der Hinrunde, auch wenn wir in einer etwas stärkeren Aufstellung antreten werden. Beide Mannschaften sind in etwa gleich stark, aber ich hoffe natürlich das wir mindestens ein Unentschieden holen werden.

D: Wie schätzt Du denn allgemein die Altenessener Mannschaft ein?
M: Das Hinspiel hat gezeigt, dass wir durchaus gegen Altenessen verlieren können. Es ist eine sehr ausgeglichene Mannschaft, deswegen wird es wichtig sein gut in die Doppel zu starten und im oberen Paarkreuz direkt nachzulegen, damit wir von Anfang an führen.

D: Wie beurteilst du euren bisherigen Saisonverlauf?
M: Wir sind zufrieden mit dem Saisonverlauf. Obwohl wir jede Woche in einer anderen Aufstellung spielen, ist die Stimmung in der Mannschaft sehr gut und wir konnten die meisten Spiele für uns entscheiden.

D: Welche Gründe hat es denn, dass ihr oft mit Ersatz gespielt habt?
M: Zum einen spielt ein Teil der Mannschaft noch gleichzeitig im Oberliga-Team, welches um den Klassenerhalt kämpft und zum anderen kann unsere vierte Mannschaft noch aufsteigen, so dass einige Spieler auch dort eingesetzt werden. Deswegen müssen wir immer von Spieltag zu Spieltag gucken und unsere Aufstellungen dem Gegner anpassen.

D: Wie geht es nächstes Jahr mit eurem Team weiter?
M: Wir sind noch mitten in der Planung und wollen uns alle Optionen offen halten. Ein Aufstieg in die Verbandsliga ist denkbar, aber noch nicht beschlossen.

D: Marvin, vielen Dank für das Interview und auf ein spannendes Spiel am Samstag in Altenessen!