1.Herren gewinnt mit 9:4 bei TTSC Mülheim

Geschrieben von Daniel C..

Wie sagt man so schön: "Nicht komplett souverän, aber völlig ausreichend." Das beschreibt die Leistung der Altenessener beim 9:4 Auswärtssieg in Mülheim wohl am besten. Mit zwei Doppelerfolgen zu Beginn wurde der Weg zu zwei Punkten bereits ordentlich bestritten. Lediglich Kaufmann/Matti hatten gegen das Einserdoppel das Nachsehen.

Nachdem anschließend auch Bartmann sein Einzel verlor durfte man beim gastgebenden Team Hoffnung schöpfen, aber in der Folge legte Altenessen einen Gang zu und eilte davon. Ranft siegte 3:1, Matti 3:0, Kaufmann wieder 3:1 und Kaßner 3:0. Vier klare Einzelsiege in Serie bedeuteten einen Zwischenstand von 6:2. Yücekaya gratulierte dann nochmal dem Gegner und es stand nur noch 6:3. Erinnerungen an das Hinspiel wurden wach, welches man 9:3 gewinnen konnte. Ranft hatte anschließend gegen die Eins keine Schwierigkeiten und gewann souverän 3:0, Bartmann kämpfte und kämpfte und hatte das Glück an seinem Schläger, denn er bezwang seinen Gegner denkbar knapp mit 3:2. Kaufmann konnte sich anschließend nicht durchsetzen und ließ den Gegner nochmal verkürzen. Auch bei Matti sah es nicht gut aus nach dem 0:2 Rückstand. Aber er sollte das Spiel doch nicht umbiegen und besiegte seinen Kontrahenten mit 3:2, das auch gleichzeitig den Endstand von 9:4 für Altenessen bedeutete.

Damit festigt das Team den zweiten Rang, weiterhin drei Punkte hinter dem Ersten aus Velbert, der ebenfalls keine Punkte liegen lässt. Punkte liegen aber gelassen hat der Tabellendritte aus Ratingen, so dass der Vorsprung nun fünf Punkte beträgt. Und Ratingen darf nächste Woche dann nach Velbert. Es bleibt also spannend. Die nächste Begegnung für Altenessen ist aufgrund eines verlegten Spiels erst wieder am Sa, 17.02.2018 gegen das Schlusslicht TuSEM Essen.